Dres. Arnold Ihre Tierärzte in Ankum - Barth - Lützen | Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt

Chronik Akkreditiertes Veterinärlabor Ankum

Praxisgründung

Akkreditiertes Veterinärlabor Ankum

Zertifizierung der Tierärztlichen Praxis

Gründung der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis Dres. Arnold

Eröffnung der Kleintierpraxis in Ankum

Rassegeflügel-,Tauben-, Ziervogelpraxis

Eröffnung einer Zweigpraxis in Barth

Eröffnung einer Zweigpraxis in Lützen

Zukunft

Akkreditiertes Veterinärlabor Ankum

Das der Praxis angeschlossene Veterinärlabor Ankum wurde als eines der ersten privaten veterinärmedizinischen Laboratorien im April 2000 nach den Richtlinien der staatlichen Akkreditierungsstelle Hannover (AKS) akkreditiert und im Juli 2010 durch die nun zuständige Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) erstmalig reakkreditiert. Bis dato wurden zwei weitere Reakkreditierungen durch die DAkkS erfolgreich bestanden.

Darüber hinaus ist das Veterinärlabor Ankum auch QS gelistet und damit auch nach QS als diagnostisches Labor zugelassen. Das Veterinärlabor Ankum ist dabei nicht nur im Bereich der Diagnostik tierpathogener Erreger tätig, sondern auch in der Überwachung von Lebensmitteln, insbesondere dem Lebensmittel Ei, auf mögliche Zoonose-Erreger und der Bestimmung von Qualitätsparametern. Somit steht neben der Gesunderhaltung von Tierbeständen auch der gesundheitliche Verbraucherschutz im Blickfeld der täglichen Arbeit. Neben der Diagnostik tierpathogener Erreger ist auch eine unabhängige Futtermittelanalytik Bestandteil des Dienstleitungspektrums, das den Kunden der Praxis und des Veterinärlabors Ankum angeboten werden kann. Die Investition in eine fundierte Futtermittelanalytik hat sich in zahlreichen Fällen für den Kunden bezahlt gemacht.

Im Jahr 2017/2018 wurde das Veterinärlabor Ankum umfangreich kernsaniert und um ein neues zusätzliches Stockwerk ergänzt. Das Labor wurde damit sozusagen fit für die Anforderungen der Zukunft gestaltet.  Moderne Laborräume sind dazu gekommen, Laborkapazitäten wurden erweitert und zusätzliche Büroräume geschaffen. Arbeitsbereiche konnten so neu aufgeteilt und effektiver gestaltet werden.